Ausstellung "Ertragen können wir sie nicht" - Martin Luther und die Juden

Die Wanderausstellung thematisiert das Verhältnis Martin Luthers zu den Juden. „In seiner übelsten antijüdischen Schrift `Von den Juden und ihren Lügen´ ruft der Reformator ausdrücklich dazu auf, die Juden zu unterdrücken, ihre Synagogen und Häuser zu zerstören und ihre Gebet-bücher und Talmudim zu verbrennen“, erläutert die Kuratorin der Ausstellung, Pastorin Hannah Lehming, . So müsse die Frage beleuchtet werden, ob solche Äußerungen als Entgleisungen zu betrachten sind oder ob sie doch tiefer in der refor-matorischen Theologie verankert sind. In der Ausstellung werden Fragen gestellt, Zusammenhänge aufgezeigt, Denkanstöße gegeben, jedoch wird auf eindeutige Antworten bewusst verzichtet. „Wir wollen den Betrachtern keine Richtigkeiten vorsetzen, sondern zum kritischen Denken anregen“, so Hanna Lehming.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 05.05.2018 um 19:00 Uhr in der Synagoge Memmelsdorf/Judengasse 6 statt.

Bis zum 20.05. ist die Ausstellung jeweis samstags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr zu geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.synagoge-memmelsdorf.de

05.05.2018 - 19:00
20.05.2018 - 17:00
Images
Download iCal DateiZurück zur Listenansicht