Modernes Bürgerzentrum und Gemeindebibliothek

Verehrte Besucher, wir begrüßen Sie ganz herzlich im KOMM der Gemeinde Untermerzbach. Der etwas ungewöhnliche Name unseres multifunktionalen Gebäudes hat nicht nur Aufforderungscharakter zu einem Besuch, er deutet auch auf den KOMMunalen Charakter und die kommunikative Zielsetzung als Bürgertreff hin.

Ursprünglich Anfang des 20. Jahrhunderts als Rat- und Feuerwehrhaus errichtet, diente das in der Gemeinde als „Altes Rathaus“ bekannte Gebäude bis in die 1960er Jahre im Obergeschoss als Schule. Die Schulräume wurden nach der schulischen Nutzung zu einer Mietwohnung hergerichtet und bis in die 1990er Jahre vermietet.

Heute präsentiert sich unser „Altes Rathaus“ als modernes Bürgerzentrum mit Gemeindebücherei, das verschiedene Zielrichtungen verfolgt.

Unser KOMM ist  auch ein regelmäßiger Treffpunkt für unsere Gemeindebürger sowie die Menschen aus den umliegenden Gemeinden — also der Beginn einer interkommunalen Zusammenarbeit auf kulturellem Gebiet. Gäste erhalten hier Informationsmaterial und Tipps für ihren Aufenthalt.

Darüber hinaus bietet das KOMM in einem reichhaltigen Programm regelmäßig Kurse, Vorträge und sonstige Bildungsangebote. Auch die Unterhaltung kommt durch Musikveranstaltungen, Leseabende usw. nicht zu kurz.

Das KOMM hat das Ziel, allen Bevölkerungs- und Altersgruppen aus nah und fern etwas zu bieten. Wir laden alle recht herzlich ein, sich bei uns wohl zu fühlen.

 

 

 

10 Jahre KOMM

Mit der Autorenlesung aus Helmut Vorndrans neuem Krimi „Die Kamuelsfeder“ eröffnete das KOMM in Zusammenarbeit mit der VHS eine Reihe von Veranstaltungen, die im Zeichen des 10-jährigen Bestehens des KOMM in den nächsten Monaten das kulturelle Leben in Untermerzbach bereichern werden. Die zahlreichen Teilnehmer konnten im herrlichen Ambiente des Gartens von Gerd Kanz einen von Witz und Ironie sprühenden Helmut Vorndran erleben und genossen sichtlich den Abend.

Für jeden ist bei den noch kommenden Veranstaltungen etwas dabei: Für Kinder und ihre (Groß-)Eltern  das Theaterstück „Der Grüffelo“ am 28.10., eine Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 9 Jahren am 17.11., oder die Autorenlesung „Gestohlene Freiheit“ mit Gisela und Wilfried Hofmann am 23.11. Das Jubiläumsjahr beschließen wird eine Ausstellung des Karikaturisten Klaus Strobel aus Zeil, die im Dezember im KOMM zu sehen sein wird. Weitere Veranstaltungen finden Sie im VHS-Programm.

Auch hat man sich für das Jubiläumsjahr noch etwas Besonderes einfallen lassen: Einen Geschichtenwettbewerb! Gesucht werden Autoren, ob jung oder alt, die ihre eigene spannende, originelle und außergewöhnliche Kurzgeschichten zu Papier bringen wollen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Letzter Abgabetermin ist Freitag, 19. Oktober.

Seit seiner Eröffnung im Oktober 2008 hat sich das KOMM zu einer festen Anlaufstelle in Untermerzbach entwickelt. Nicht nur Mütter mit ihren Kindern kommen regelmäßig und gerne hierher. Viele nutzen auch das Angebot, die aktuelle Tageszeitung zu lesen oder neue Medien wie DVDs oder CDs auszuleihen.